Erschließung ökonomischer Potenziale durch Einführung eines CMS

Die Anzahl der mit Unternehmensinhalten zu bespielenden Kanäle (Website, Onlineshop, soziale Kanäle, Newsletter), die Heterogenität der Rezipienten sowie die Prämissen, die an Inhalte gestellt werden (aktuell, relevant, (SEO)-optimiert, etc.), stellen hohe Anforderungen an den Content-Prozess in Unternehmen dar. Dieser Prozess der Konsolidierung, Auswahl, Bearbeitung und Präsentation von Content ist jedoch oft gekennzeichnet durch unklare Verantwortlichkeiten, lange Abstimmungsrunden und undefinierte Prozesse, wodurch viele zeitliche und personelle Ressourcen gebunden werden mit entsprechenden ökonomischen Folgen für die Gesamtorganisation. Weiterlesen