Impressum

SEVEN PRINCIPLES AG

Erna-Scheffler-Straße 1a
51103 Köln

Telefon: +49 221 92 00 7-0
Telefax: +49 221 92 00 7-77

E-Mail: info{at}7p-group.com
Internet: www.7p-group.com

Quellen der verwendeten Bilder und Grafiken:

Vertretungsberechtigter Vorstand: Dr. Michael Pesch

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: HRB30660
Umsatzsteuer-ID gemäß § 27 a UstG: DE 197820124

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Abs. 3 MDStV: (Anschrift wie oben)

 

Bild 1 der Startseite (Mann mit Tablet), Branchen und Karriere (wer wir sind) © Halfpoint / Fotolia.com.

Bild 2 der Startseite (Handshake) © djile / Fotolia.com.

Bild 3 der Startseite (checking business solutions) © bernardbodo / Fotolia.com.

Bild 4 der Startseite (Datennetz) © vege / Fotolia.com.

Bild Services, Business Intelligence & BigData, Enterprise Information Management, Application Development & Management, Content Management Systeme, Telecommunication und Travel, Transport and Logistics, Digitization © kantver / Fotolia.com.

Bild Security © chagin / Fotolia.com.

Bild SAP Services und News Detail © contrastwerkstatt / Fotolia.com.

Bild Managed Services © Syda Productions / Fotolia.com.

Bild Amazon Web Services © fgnopporn/ Fotolia.com.

Bild Energy © Massimo Cavallo / Fotolia.com.

Bild Automotive © vectorfusionart / Fotolia.com.

Bild Karriere © gstockstudio / Fotolia.com.

Bild Karriere (wen wir suchen) und Stellenliste © Rawpixel.com / Fotolia.com.

Bild Job Detail & Online Bewerbung © pressmaster / Fotolia.com.

Bild Kontakt © GaudiLab / Fotolia.com.

Bild Impressum © FikMik / Fotolia.com.

Bild Media Center © Route16 / Fotolia.com.

Bild Investor Relations © everythingpossible / Fotolia.com.

Sonstige Bilder und Grafiken © SEVEN PRINCIPLES





Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über ihr Interesse an der SEVEN PRINCIPLES AG und deren Leistungen. Es ist uns sehr wichtig, dass sie unsere Webseite sicher und mit einem guten Gefühl besuchen können. Daher legen wir größten Wert auf den Schutz ihrer Privatssphäre und ihrer Daten. Im Folgenden informieren wir sie daher über den Umgang mit Daten, die im Rahmen unseres Webauftritts erhoben werden.

ERHEBUNG, VERARBEITUNG UND NUTZUNG VON DATEN

In der Regel können Sie unsere Internetseiten besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, und die Webseiten, die Sie bei uns ansehen, sowie Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs. Diese Informationen werten wir zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unserer Internetseiten aus. Der einzelne Benutzer bleibt in jedem Fall anonym.

Persönliche Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese ausdrücklich mitteilen, zum Beispiel beim Versand eines E-Mail-Formulars, beim Abonnement unserer Benachrichtigungsdienste oder beim Absenden einer Onlinebewerbung. SEVEN PRINCIPLES nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Infoanforderungen und Anfragen.

Alle im Rahmen unseres Angebots anfallenden personenbezogenen Daten werden gemäß den geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten grundsätzlich nur zur Wahrung eigener Geschäftsinteressen erhoben, verarbeitet und genutzt. Dies geschieht ausschließlich im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Klienten und Interessenten. Ohne ausdrückliche Erlaubnis erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Außenstehende.

Anfragen die uns erreichen werden nach 6 Wochen gelöscht.

WEITERGABE VON DATEN AN DRITTE

Wenn Sie sich für den SEVEN PRINCIPLES Newsletter angemeldet haben, verwendet SEVEN PRINCIPLES Ihre bei der Registrierung angegebenen Daten zum Zweck der Zusendung des SEVEN PRINCIPLES Newsletters. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte. Ausgenommen sind ausschließlich Partnerunternehmen, die für die technische Abwicklung des Newsletterversands verantwortlich sind. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Unsere Datenschutzbestimmungen stehen im Einklang mit dem der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG)

ABBESTELLUNG DES NEWSLETTERS (UNSUBSCRIBE)

Wenn Sie unseren Newsletter oder unsere Werbe E-Mails nicht mehr länger erhalten wollen, klicken Sie auf den Link: „Newsletter abbestellen“, der in allen von SEVEN PRINCIPLES gesendeten E-Mails am Ende enthalten ist.

LINKS ZU ANDEREN ANBIETERN

Unsere Webseite enthält auch Links zu Webseiten anderer Anbieter, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Wir haben in der Regel keinen Einfluss auf den Inhalt und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch diese Anbieter und bitten Sie daher, sich beim Besuch dieser Internetseiten über die dort geltenden Richtlinien zu informieren.

EINSATZ VON COOKIES

Auf unserer Internetseite werden Cookies eingesetzt, um mithilfe des Webanalysedienstes Piwik eine anonymisierte Auswertung des Nutzerverhaltens vornehmen zu können. Auf diese Weise ist es uns möglich, Ihnen gezielt Informationen zur Verfügung zu stellen und unser Informationsangebot zu verbessern. Cookies sind kleine Textdateien, die von unserem Webserver an Ihren PC verschickt und dort meist auf Ihrer Festplatte abgespeichert werden. Sie werden nicht Bestandteil Ihres Systems und können auch keinen Schaden anrichten. Durch den Einsatz der Cookies werden keine persönlichen Daten gespeichert oder mit Ihren persönlichen Nutzerdaten verbunden. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung eines Cookies hinweist.

Auf unserer Website kommt Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) zum Einsatz. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine anonymisierte Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Um Ihre Daten zu schützen, haben wir die IP-Anonymisierung auf unserer Webseite aktiviert, Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Speicherung gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie ein von Google bereitgestelltes Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Datenschutzhinweise zum Recruiting

Im Rahmen des Mitarbeiter-Recruitings werden unterschiedliche Medien durch die SEVEN PRINCIPLES AG genutzt.

Neben postalischer Bewerbung können diese auch per Mail, über die Webseite der SEVEN PRINCIPLES AG (Online-Bewerbung), Bewerbungsportale und beauftragte Recruiting-Unternehmen eingehen.

Nachdem Stepstone Ihre Daten erhoben und an uns übermittelt hat, werden alle Bewerbungen (unabhängig ihres Eingangskanals) umgehend in das Bewerbermanagementsystem überführt und dort weiterbearbeitet. Anschließend erfolgt eine Vorauswahl und Weiterleitung an die anfordernden Fachabteilungen. Eine Datenweitergabe kann auf Grundlage behördlicher Anforderungen (z. B. Einstellung von Bewerbern von außerhalb der EU) an Behörden zur Prüfung übermittelt werden. Die Daten werden darüber hinaus nicht an Dritte weitergegeben. Die Bewerbungsdaten werden nach einer Frist im Rahmen der Einhaltung gesetzlicher Auflagen und Anforderungen gelöscht. Der Bewerber hat darüber hinaus jederzeit die Möglichkeit, die Löschung seiner Daten zu veranlassen. Sofern die Bearbeitung der Bewerbung noch nicht abgeschlossen ist, kann dies zur Nicht-Berücksichtigung der Bewerbung im Auswahlverfahren führen.

Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?

ReCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server in den USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.

Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.

  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft im Hintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man von Google nicht im Detail.

Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns auf die reCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zu Trackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, die Google reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:

Name: IDE
Ablaufzeit: nach einem Jahr
Verwendung: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehört auch Google) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgang mit Werbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeit gemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Beispielwert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-231565856418

Name: 1P_JAR
Ablaufzeit: nach einem Monat
Verwendung: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Beispielwert: 2019-5-14-12

Name: ANID
Ablaufzeit: nach 9 Monaten
Verwendung: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht in Erfahrung bringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie im Zusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. „DSID“, „FLC“, „AID“, „TAID“ erwähnt. ANID wird unter Domain google.com gespeichert.
Beispielwert: U7j1v3dZa2315658564180xgZFmiqWppRWKOr

Name: CONSENT
Ablaufzeit: nach 19 Jahren
Verwendung: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Beispielwert: YES+AT.de+20150628-20-0

Name: NID
Ablaufzeit: nach 6 Monaten
Verwendung: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre meist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eine einzigartige ID, die Google benutzt um persönliche Einstellungen des Users für Werbezwecke zu sammeln.
Beispielwert: 0WmuWqy231565856418zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q

Name: DV
Ablaufzeit: nach 10 Minuten
Verwendung: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchen angekreuzt haben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von Google Analytics für personalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen in anonymisierter Form und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen treffen zu können.
Beispielwert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc231565856418

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Durch das Einfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen. Wo genau diese Daten gespeichert werden, stellt Google, selbst nach wiederholtem Nachfragen, nicht klar dar. Ohne eine Bestätigung von Google erhalten zu haben, ist davon auszugehen, dass Daten wie Mausinteraktion, Verweildauer auf der Webseite oder Spracheinstellungen auf den europäischen oder amerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die Ihr Browser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderen Google-Daten aus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdings während der Nutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind, werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen der Firma Google.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Wenn Sie wollen, dass über Sie und über Ihr Verhalten keine Daten an Google übermittelt werden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. die reCAPTCHA-Software verwenden, bei Google vollkommen ausloggen und alle Google-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsere Seite aufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen, müssen Sie den Google-Support auf  https://support.google.com/?hl=de&tid=231565856418 kontaktieren.

Wenn Sie also unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich einverstanden, dass Google LLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.

Etwas mehr über reCAPTCHA erfahren Sie auf der Webentwickler-Seite von Google auf https://developers.google.com/recaptcha/. Google geht hier zwar auf die technische Entwicklung der reCAPTCHA näher ein, doch genaue Informationen über Datenspeicherung und datenschutzrelevanten Themen sucht man auch dort vergeblich. Eine gute Übersicht über die grundsätzliche Verwendung von Daten bei Google finden Sie in der hauseigenen Datenschutzerklärung auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

VERWENDUNG VON GOOGLE MAPS

Wir benutzen Google Maps zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Google Maps wird von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland betrieben. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter, oder Drittanbieter einverstanden.
Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html
Ausführliche Details finden Sie im Datenschutz-Center von google.de: Transparenz und Wahlmöglichkeiten sowie Datenschutzbestimmungen unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

WIDERRUFSRECHT

Sie können eine einmal erteilte Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihre Daten werden dann gelöscht.

AUSKUNFTSRECHT

Auf Anforderung teilen wir Ihnen entsprechend dem geltenden Recht schriftlich mit, ob persönlichen Daten über Sie gespeichert sind und um welche Daten es sich dabei konkret handelt.

Datenschutzbeauftragter

Als ISO 27001 zertifiziertes Unternehmen hat für die SEVEN PRINCIPLES AG die Informations- und Datensicherheit eine große Bedeutung. Deshalb gehen wir auch entsprechend sensibel mit Ihren Daten um. Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten unter Datenschutz(at)7p-group.com oder postalisch wenden an:

Datenschutzbeauftragter
SEVEN PRINCIPLES AG
Erna-Scheffler-Str. 1a
51103 Köln

Haftungshinweise

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die SEVEN PRINCIPLES AG prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Insbesondere kann keine Haftung für mittelbar oder unmittelbar verursachte Schäden übernommen werden. Des Weiteren behält sich die SEVEN PRINCIPLES AG das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.