27.04.18

SEVEN PRINCIPLES verzeichnet 2017 ein Umsatzwachstum von 12,8 Prozent und kehrt in die Gewinnzone zurück 

Die SEVEN PRINCIPLES AG (7P), eines der führenden mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland, unterstützt Kunden bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und verzeichnete 2017 operativ das beste Geschäftsjahr seit 2013.

Das ursprüngliche Ziel, 2017 einen Konzernumsatz im Korridor zwischen 85,0 Mio. EUR und 90,0 Mio. EUR zu erreichen, wurde mit einem gegenüber dem Vorjahr um 12,8 Prozent auf 93,3 Mio. EUR gewachsenen Umsatz übertroffen (2016: 82,7 Mio. EUR). Gestützt wurde die positive Umsatzentwicklung im Jahr 2017 insbesondere durch die erfolgreiche Gewinnung von mehr als 45 Neukunden und über 250 Neuprojekten bei Bestandskunden. Eine große Zahl der Beauftragungen erfolgte dabei durch mittelständische Unternehmen. Daran wird deutlich, dass SEVEN PRINCIPLES sich erfolgreich als kompetenter Ansprechpartner sowohl für Großunternehmen als auch für Mittelständler positioniert hat. Von den vier Kernbranchen zeigte der Bereich Logistik im Geschäftsjahr 2017 das stärkste Umsatzwachstum.

Mit einem Jahresüberschuss von 0,4 Mio. EUR gelang SEVEN PRINCIPLES im abgelaufenen Geschäftsjahr das Überschreiten der Break-Even-Schwelle (2016: Jahresfehlbetrag -2,1 Mio. EUR). Dabei wirkte sich insbesondere die gute Umsatzentwicklung positiv aus, begleitet von einem unverändert konsequenten Kostenmanagement. Die für das Geschäftsjahr 2017 ausgegebene Ergebnisprognose eines Jahresfehlbetrags im niedrigen einstelligen Millionenbereich wurde übertroffen.

Joseph Kronfli, CEO der SEVEN PRINCIPLES AG, erläutert: „Im Geschäftsjahr 2017 haben wir dank des guten Umsatzwachstums und der hohen Auslastung erfolgreich die Rückkehr in die Gewinnzone erreicht. Der Schlüssel hierfür ist die Positionierung von SEVEN PRINCIPLES als Spezialist für Lösungen zur nachhaltigen digitalen Transformation in Unternehmen. Diese Kompetenz wird auf Kundenseite sehr deutlich und positiv wahrgenommen. Das zeigte sich 2017 insbesondere in der erfreulichen Entwicklung im Bereich Neukundengewinnung und Projektakquise. Für uns ist der erfolgreiche Ausbau unseres Projektgeschäfts im vergangenen Geschäftsjahr ein wichtiges Zeichen, dass wir die für unsere Kunden relevanten Themen adressieren und das dazu passende Portfolio an Beratungskompetenz und Lösungen aufgesetzt haben. Unser Auftragsbuch ist gut gefüllt und mit diesem Rückenwind blicken wir optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr 2018, in dem SEVEN PRINCIPLES den eingeschlagenen Wachstumskurs weiterverfolgen wird.“

Für das Jahr 2018 erwartet der Vorstand der SEVEN PRINCIPLES AG einen Umsatz von rund 100 Mio. EUR. Darüber hinaus wird im laufenden Geschäftsjahr eine deutliche Verbesserung des EBIT und ein positives Jahresergebnis erwartet.

Der Geschäftsbericht 2017 steht unter https://www.7p-group.com/investor-relations/ im Bereich Finanzreports zum Download bereit.

Pressekontakt:
SEVEN PRINCIPLES AG
Barbara Faber
Telefon: 0221-92007-0
ir@7p-group.com

 

Disclaimer

Wichtiger Hinweis:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.