13.10.15

SEVEN PRINCIPLES: VERLUST IN HÖHE DER HÄLFTE DES GRUNDKAPITALS

 

Der Vorstand der SEVEN PRINCIPLES AG (7P) geht nach pflichtgemäßen Ermessen derzeit davon aus, dass ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der SEVEN PRINCIPLES AG eingetreten ist. Eine Hauptversammlung, in der der Vorstand gemäß § 92 Abs. 1 AktG den Verlust der Hälfte des Grundkapitals anzeigt, wird unverzüglich einberufen. Die SEVEN PRINCIPLES AG hat planmäßig per Ende des 3. Quartals 2015 ihre Neupositionierung und die hierfür begleitenden Maßnahmen zur Prozess- und Kostenoptimierung abgeschlossen. Für die Umsetzung der nachfolgenden weiteren strategischen Schritte verfügt die Gesellschaft über ausreichend Liquidität. SEVEN PRINCIPLES hatte bereits im Geschäftsbericht 2014 und auf der Hauptversammlung angeführt, dass im Zuge der Neupositionierung zusätzlicher Finanzbedarf besteht. Entsprechend befindet sich die Gesellschaft bereits in der Prüfung für Schritte zur Stärkung des Eigenkapitals.

Pressekontakt:

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop/ Axel Mühlhaus
Tel. 069-9055055-1
E-Mail: sknop@edicto.de

Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der SEVEN PRINCIPLES AG findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und darin enthaltene Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bes